Fool for a Lifetime

Der gestrige Besucheroverkill ist wohl in der Tat auf eine Technikpanne zurückzuführen (wie ungewöhnlich, sowas kennt man bei myblog.de ja gar nicht); heute gibt es jedenfalls keine Liste "Meistgelesene Blogs". Der Faith No More-Titel "King for a Day, Fool for a Lifetime" trifft also nur zur Hälfte zu. Ich kann demnach beruhigt mein Dudezeug weiterschreiben und muß mir keine Gedanken machen, wie ich eine Mainstreammasse hier bei der Stange halte.
 
Bei der Suche nach einer verschollenen Hausarbeit stießen wir gestern im Büro auf eine Arbeit über "Rousseaus Erziehungsroman ´Emile´ aus dem Jahre 1969". Korrekt wäre 1762 gewesen; ein Tippfehler (9 statt 7) kam also nicht infrage. Wahrscheinlich war die Ausgabe des Werks von 1969. In sowas Skurriles schaut man dann auch mal rein. Richtigerweise wurde in der Einleitung Rousseau als Widersacher Hobbes´ dargestellt. Letzterer wurde aber "Hops" geschrieben. Ich stellte mir den besagten Philosophen vor, wie er auf seinem Hüpfball sitzend sinniert: "Der Mensch ist des Menschen Wolf. Er ist von Natur aus böse. Er scheut keine Gewalt, sich Weib, Kind und Vieh eines anderen zu unterwerfen. Ein übermächtiger Staat muß her, weil Sicherheit vor Freiheit geht. Hü-hüpf!"
Dann hatte ich noch die zweifelhafte Ehre, bis in den späten Abend hinein einen Stapel Multiple Choice-Hegel-Klausuren korrigieren zu dürfen. Schlechte Klausuren machen mehr Arbeit als gute: man muß ein "f" hinschreiben und die richtige Antwort mit einem Haken kenntlich machen. Beim dreißigsten Mal, wenn bei der Frage, worin sich nach Hegel die Geschichte der Bildung vollendet, "im Reich Gottes" angekreuzt wird, fängt man an, diese Leute zu hassen. Man wartet dann förmlich auf die nächste krasse Entgleisung und wird nur selten enttäuscht. Die "Reich Gottes"-Leute vermuteten in der Regel auch einen "negativen Bildungsbegriff" in "lerntheoretischen Modellen" bzw. in der "empirischen Bildungsforschung". Ich fand durch die Bank die falschen Optionen viel zu offensichtlich falsch. Anscheinend kann man es nicht so falsch machen, wie einige Leute ohne blassen Schimmer sind. Für deren Taxischein sehe ich schwarz.
 
der Dude - Ritter der Schwafelrunde

30.1.07 08:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen