Lebensabend, jetzt!

Ich habe das Portfolio meiner Seniorenhobbies erweitert. Neben Boule, Schach und Gartenarbeiten halte ich jetzt Enten und gehe angeln. Interessen sind glaube ich hormonell bedingt. Ich träume jetzt auch fast jede Nacht davon, dass die 5-jährige Dakota Fanning auf meinem Schoß sitzt und mir Kinderfragen stellt (wo das Licht hingeht, wenn man den Schalter ausmacht usw.). Ich habe ihr auch schonmal was aus Brehms Tierleben vorgelesen und anderes Kinder-Eltern-Zeug vollführt. In einem etwas weniger dem Jugendwahn verfallenen Umfeld könnte ich glaube ich damit sehr glücklich werden und hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Man kann sich aber gar nicht dagegen wehren, diese Lebensgestaltung als Verlust zu empfinden. So als wäre das das Ende und nicht der eigentliche Anfang.


der Dude – Ritter der Schwafelrunde

18.11.07 14:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen