Die Unterschichten-Business-School

Der Chevalier weiß ein Liedchen davon zu singen, an was für Idioten ich schon bei Ebay geraten bin. Aber sowas Skurriles wie letzte Woche ... Lange Vorgeschichte kurz: Ich hab was ersteigert und überweise den Betrag eine Minute nach Auktionsende online. Nach fünf Werktagen und keinerlei Rückmeldung frage ich nach, ob das Geld schon angekommen sei (es hätte schon am Tag nach der Überweisung da sein müssen, weil Verkäufer beim selben Geldinstitut). Sprachlich verkorkste, möchtegernförmliche Mail vom Verkäufer-TEAM des angeblichen Ebay-Shops (11 Bewertungen für unnützes Gerümpel, drei aktive Auktionen): Das Geld ist noch nicht da. Mail zurück: Das ist unmöglich. Antwort: WIR sind in den Artikellisten verrutscht. Das Geld ist da. Die Ware geht „wie immer spätestens zwei Werktage nach Überweisung raus“. Nochmal fünf Werktage später habe ich vorgestern wieder gefragt, wo die Ware bleibt und bekomme eine an Unverfrorenheit nicht zu überbietende Mail: Geld ist nicht da. Ich soll nochmal überweisen, ansonsten krieg ich die Ware nicht, und ich solle mir mal die tollen Bewertungen des TEAMS ansehen. Auch diese Mail hätte die Sprachintelligenz eines Dreijährigen beleidigt. UND JETZT KOMMT´S: Kurz nach dieser Mail krieg ich von derselben Adresse wieder eine Mail, und zwar folgende:

Sehr geehrter Herr Dude,


ich möchte mich noch einmal im Namen meiner Schüler entschuldigen. Wir haben eine Schülerfirma gegründet, um den Jugendlichen wirtschaftliche Zusammenhänge beizubringen. Leider sind ihnen dabei unverzeihliche Fehler unterlaufen. Es handelt sich um Jugendliche, die wirklich noch viel lernen müssen.


Das ... geht morgen an Sie heraus und ich werde Ihnen den eingezahlten Gesamtbetrag als Entschuldigung zurück überweisen. Es wäre schön, wenn Sie dieses annehmen könnten.


Der Schüler, der Ihnen heute Nachmittag ohne meine Kenntnisnahme per email geantwortet hat, hat eine Abmahnung bekommen und wird sich morgen in aller Form bei Ihnen entschuldigen.

Ich werde das ... morgen persönlich abschicken und wenn Sie mir Ihre Konto-Nummer geben auch morgen das Geld zurück überweisen.


Ich möchte mich im Namen aller Schüler noch einmal bei Ihnen entschuldigen und Sie bitten den Schülern, die bisher gut gearbeitet haben, noch eine Chance zu gebn.

Mit freundlichem Gruß

Frau ... (im Namen des ...-Teams)


Jetzt bin ich ein wenig hin- und hergerissen, zwischen der Freude über einen geschenkten Artikel und der Angst, daß der gerügte Schüler mich ausfindig machen und foltern wird (und sei es nur mit seinem falschen Deutsch). Natürlich habe ich der armen Frau ... geschrieben, daß ich positiv bewerten werde, Hauptsache ich kriege die Ware in absehbarer Zeit und daß ich ihr viel Glück wünsche für das tolle Projekt. Den Tip, vielleicht in Zukunft den Schülern doch nicht mehr den Mißbrauch ihrer PRIVATEN EMAILADRESSE zu gestatten, konnte ich mir aber nicht verkneifen. (Ich würde mir an ihrer Stelle ausmalen, in wievielen Natursektforen ich unter meiner Realnamen-Mailadresse gelistet bin oder wann wohl der Verfassungsschutz bei mir aufläuft, wegen meiner zahlreichen Aufrufe zum Jihad in Westeuropa.)

Jetzt kann ich es natürlich abwarten, endlich diese Entschuldigungsmail zu lesen.


der Dude – Ritter der Schwafelrunde

21.3.07 07:56

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Antonia / Website (21.3.07 08:43)
Ja, cool und noch mal Glück gehabt kann ich nur dazu sagen. Jetzt würde ich mich nur noch dafür interessieren, worum es sich bei diesem Artikel nun eigentlich gehandelt hat.


Dude / Website (21.3.07 15:28)
Hi Antonia. Nix besonderes: ein Demonstrationsschachbrett aus Plastik zum Aufhängen mit magnetischen Figuren. Eigentlich für den Schachunterricht gedacht; ich will mir aber wechselnde Schachkunstwerke an die Wand hängen. Gruß, Dude.


der Chevalier (21.3.07 18:38)
Hi Dude!
Bei den Begriffen "Schülerfirma" und "...-TEAM" musste ich direkt kotzen. Schulen vom Netz!

Missbrauch Deiner Email-Adresse? Moment, dann habe ich mich gestern nicht in dem XXXXXXX-thread mit Dir unterhalten?

Aber coole Sache mit dem Schachbrett für lau. Hoffentlich kommt es auch an. Flying Justl lässt grüßen.

Einen warmen Gruß vom Chevalier, der gerade von seinem "Camp Crusty" (Englisch-didaktik) zurückgekehrt ist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen