Archiv

Wenn Abkürzungen zum Problem werden

Bei Southpark wurde die Mehrfachbedeutung mancher Abkürzungen ja sehr schön anhand von MBLA verdeutlicht: das stand einerseits für einen „Marlon Brando Lookalike“-Wettbewerb, andererseits für die „Man Boy Love Association“. Beim Browsen durch just upgeloadete Torrents stieß ich heute auf eine offensichtlich sehr beliebte Datei namens „AVHC.avi“. Ich wollte wissen, was sich dahinter verbirgt, also „avhc“ gegoogelt. Ich hatte nun die Qual der Bedeutungswahl zwischen (in der Reihenfolge des Google-Rankings):


1) Anderson Valley Health Center,

2) American Veterans Heritage Center,

3) Advanced Veterinary Healthcare Communications,

4) Association des Victimes de l´Hormone de Croissance,

5) Amish Viking HardCore (!!!),

6) Australian Veterans Hockey Championship,

7) Arabian Valley Horse Club,

8) Acute viral hemorrhagic cystitis,

9) Aortic Valved Homograft Conduits,

10) Associação do Voluntariado do Hospital de Clínicas do Pará,

11) Arc Voltage-torque Height Control,

12) Anti Virus Host Computer,

13) Angular variation of horizontal cells,

14) Acute Viral Hepatitis C,

15) Almond Valley Heritage Centre,

16) Acute Viral Haemorrhagic Conjunctivitis,

17) Audubon Villas Apartment Ratings,


Man stelle sich vor, dass ein Arzt bzgl. der Behandlung eines Patienten, der ihm mit der Diagnose „AVHC“ überwiesen wurde, die Wahl zwischen mindestens vier Krankheitsbildern hat.

Demgegenüber male ich mir ein interdisziplinäres Treffen aller AVHCler in den grellsten Farben aus; dürfte eine lustige Veranstaltung werden.

Ich hab die Datei dann einfach trotzdem runtergeladen. Und – ÜBERRASCHUNG: natürlich war es ein Porno. Der ist dann auch noch die Erklärung schuldig geblieben, warum er sich „avhc“ nennen darf.


der Dude – Ritter der Schwafelrunde


p.s. Wenn man sich so lange bei irgendwem nicht gemeldet hat, dass es peinlich wird, sich zu melden, weil man dann tausend Gründe angeben müsste, warum, die natürlich alle nicht ziehen, weil nichts soviel Zeit klauen kann, als dass man sich nicht zwischendurch doch hätte melden können, dann kann man, wenn man sich über den Weg läuft, einfach so tun, als wär nix gewesen. Ich bin wieder da.

5 Kommentare 16.11.07 13:13, kommentieren

Lebensabend, jetzt!

Ich habe das Portfolio meiner Seniorenhobbies erweitert. Neben Boule, Schach und Gartenarbeiten halte ich jetzt Enten und gehe angeln. Interessen sind glaube ich hormonell bedingt. Ich träume jetzt auch fast jede Nacht davon, dass die 5-jährige Dakota Fanning auf meinem Schoß sitzt und mir Kinderfragen stellt (wo das Licht hingeht, wenn man den Schalter ausmacht usw.). Ich habe ihr auch schonmal was aus Brehms Tierleben vorgelesen und anderes Kinder-Eltern-Zeug vollführt. In einem etwas weniger dem Jugendwahn verfallenen Umfeld könnte ich glaube ich damit sehr glücklich werden und hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Man kann sich aber gar nicht dagegen wehren, diese Lebensgestaltung als Verlust zu empfinden. So als wäre das das Ende und nicht der eigentliche Anfang.


der Dude – Ritter der Schwafelrunde

1 Kommentar 18.11.07 14:13, kommentieren